Wer schneller schießt, darf länger leben

Wer schneller schießt,
darf länger leben


Schüsse zerreißen die Stille der Berge, vermummte Gestalten pirschen im Zwielicht, stetsauf der Hut vor Jägern und Forstorganen. Dennoch kommt es zu Zusammenstößen, Kämpfen, Totschlag und - Mord.
Gesetzlosigkeit als Volkstradition. Das Wildern sei "die Lust und Sünde der Älpler", hat dereinst schon Peter Rosegger gesagt. Und der Soziologe Roland Girtler bezeichnet die "Wildbratler" als "Rebellen der Berge".
Blutig, dramatisch und manchmal auch skurril sind die nach wahren Begebenheiten geschilderte Ereignisse.




pullquote

Heute genauso aktuell wie damals: Das Wildern.
Monatelang recherchierte der Autor, um sich ein Bild
vom Ablauf der diversen Ereignisse zu machen.

pullquote

Meine Bücher


Wer schneller schießt, darf länger leben Gehst mir aufs Leben, Schütz?